Ein Geschäftsvorhaben zur Förderung von Gemeinwohl und Nachhaltigkeit

Hier finden Sie künftig
eine werbefreie Suchmaschine für
nachhaltig- und gemeinwohl-orientierte
Produkte und Dienstleistungen.

Zweck des Vorhabens

  • Die selbstlose Förderung des Gemeinwohls auf materiellem und geistigem Gebiet, insb. von materieller & sozialer Nachhaltigkeit.
  • Langfristiges Ziel: Eine lebbare und lebenswerte Zukunft für alle.
  • Genügsamkeit, Information & Kooperation
    statt Konsum, Werbung & Konkurrenz.

Geschäftsfelder

  1. B2C: Ein Internet-Portal vermittelt die Angebote unserer Portal-Partnerunternehmen an Endkunden.
  2. B2B: In einem besonderen Bereich des Portals (Subdomain?) finden Partnerunternehmen zueinander.
  3. Jobs: In einem öffentlich erreichbaren Bereich des Portals können Partnerunternehmen Anzeigen für Angestellte und freie Mitarbeiter aufgeben.
  4. Alle Partner erhalten Angebote vom Geschäftsbereich Face2Face sowie Bildungsangebote von einer gemeinnützigen Institution, zur Förderung ihrer Zukunftsfähigkeit.

Gründungskonzept

Eine AG wird als Trägerin der kostenpflichtigen Leistungen gegründet. Demokratisch: Aktionäre erwerben vinkulierte Namensaktien, deren Stimmrechte satzungsmäßig auf das 2- oder 3-fache einer einzelnen Aktie beschränkt sind.

Als Aktionäre sind finanzstarke Instanzen wie ethische Banken und Stiftungen vorgesehen, sowie die Mitarbeiter der AG. Zusammen bringen sie einen Aktien-Nennwert von ca. 750 T€ ein, das nicht verzinst werden muss weil keine Bankenkredite. Gemäß Satzung wird ein Großteil des Gewinns reinvestiert oder für Bildung gespendet. Dividendendeckelung ist vorgesehen.

Wir sind eine Wertegemeinschaft…

und keine Werbegemeinschaft! Das Internet-Portal wird die allgemeine Wahrnehmung der Gemeinwohl.biz prägen; es wird auch kurzfristig die größte Auswirkung auf Umsätze haben. Langfristig sind jedoch die Bereiche "Face2Face" und "Bildung für Zukunftsfähigkeit" für eine zukunftsfähige Entwicklung mindestens genauso wichtig.